• Keep Moving | Taiji-Therapie bei Bewegungsstörungen und Parkinson

Trainingsprogramm

Inhalte

Keep Moving ist ein bedürfnisorientiertes und leicht erlernbares Taiji-therapeutisches Training bei Bewegungsstörungen und Parkinson. Das Training wird dabei qualitativ hochwertig in einem justierbaren System vermittelt. Die gesundheitsfördernden Bewegungsprinzipien des Taiji stehen dabei zum Wohle des Patienten im Vordergrund. Keep Moving arbeitet dabei unter anderem an der Bewegungsfähigkeit, dem Gleichgewicht, an  Entspannung und der Konzentrationsfähigkeit der Teilnehmer. Inhalte des Trainings sind ein sanftes Dehnungsprogramm zum Start, ein Stand- und Gehtraining sowie eine Meditation im Sitzen am Ende der Übungseinheit. Hinzukommen später auch Partnerübungen für Kontakt und Vertrauen sowie komplexere Koordinationsübungen aus dem klassischen Taijitraining.

Eine Trainingsstunde

Eine Trainingsstunde dauert 45-60 Minuten. Die Gruppengröße sollte 15 Personen nicht übersteigen, so daß der Trainer individuell arbeiten kann.

Am Anfang empfiehlt sich eine kurze Einführung, um das Konzept zu erläutern.
Als Trainingsort eignet sich indoor und outdoor gleichermaßen.

Wichtig ist, daß genügend Platz vorhanden ist, um das Trainingsprogramm jederzeit ohne Einschränkung auszuüben. Empfehlenswert ist lockere Kleidung und flaches Schuhwerk für viel Bewegungsfreiheit und besseren Bodenkontakt.

Keep Moving | Taiji-Therapie bei Bewegungsstörungen und Parkinson · Trainingsprogramm

Dong (chinesisches Zeichen für Bewegung)

Trainingsprogramm
  • sanfte Gymnastik und Dehnungssequenzen
  • Standübung für Gleichgewicht und Körperhaltung
  • Gehtraining für Kontrolle und Balance
  • Meditation für eine positive Stimmung
  • Partnerübungen für Kontakt und Vertrauen
  • Bewegungssequenzen für Motorik und Koordination