• Keep Moving | Taiji-Therapie bei Bewegungsstörungen und Parkinson

Anwender und Nutzer

Keep Moving

Keep Moving ist als Training für den therapeutischen Sektor konzipiert. Es kann von Kliniken stationär oder ambulant und von freiberuflichen Trainern angewandt werden.

Kliniken | Reha-Einrichtungen | Physiotherapeuten | Ergotherapeuten | Taiji-Trainer

Als Patientenguppen eignen sich besonders die meisten neurologischen Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Parkinson Patienten | Schlaganfall Patienten | Dystonie Patienten | Bechterow Patienten

Warum Keep Moving und nicht herkömmliches Taiji?

Taiji ist eine großartige Bewegungskunst mit sehr vielen Vorteilen für die Patienten und trotzdem stellten sich bei der Arbeit in der Parkinson Klinik folgende Fragen:

  • „Was kann ein Mensch mit Bewegungsstörungen noch an komplexen Bewegungsmustern umsetzen?“
  • „Welche Bewegungsprinzipien bietet Taiji und welche dieser Prinzipien helfen bei krankheitsbedingten Defiziten im Bereich der Bewegungsstörungen?“
  • „Wie kann ich die Brücke schlagen, damit die Prinzipien die Betroffenen erreichen und unterstützen?“

Das Resultat war eine Vereinfachung der Bewegungsform hin zu mehr Prinzipienarbeit innerhalb alltagsbezogener Bewegungsabläufe wie zum Beispiel Stehen – Gehen – Sitzen.

Taiji-Therapie an Kliniken

Seit Mitte 2013 unterstütze ich das Neurologische Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen/Parkinson in Beelitz. Gerne komme ich mit dem Trainingskonzept der Taiji-Therapie auch regelmäßig zu Ihnen in die Klinik. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit unser Ausbildungsangebot zu nutzen und dadurch unser Training unabhängig von unseren Trainern in Ihrer Klinik zu etablieren.

Bitte wenden Sie sich für ein unverbindliches Angebot an:

Telefon 030 / 53797242
Mobil 0176 / 84789952
E-Mail info@taiji-therapie.de