• Keep Moving | Taiji-Therapie bei Bewegungsstörungen und Parkinson

Move4Health

Über Mich

Ich heiße Mirko Lorenz und bin Inhaber und Entwickler des Trainingsprogramms Keep Moving. Mittlerweile kann ich auf rund sieben Jahre Erfahrung im Bereich Parkinson und Bewegungsstörungen zurückblicken.
Ich bin zertifizierter Ausbilder des Deutschen Dachverbandes für Taiji & Qigong (DDQT) und als Präventions-Trainer bei den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt. Ausgebildet in Taiji (Tai Chi), Meditation und Qigong, verfüge ich über 20 Jahre Erfahrung im Studium der Kampfkünste und Techniken der Selbsterfahrung. Meine Unterrichtskonzepte garantieren jedem Teilnehmer, vom Einsteiger bis zum erfahrenen Schüler, neue Einblicke und Trainingsfortschritte auf dem Weg zum Taiji-Prinzip. Seit gut sechs Jahren liegt mein Anwendungsschwerpunkt auf dem therapeutischen Sektor bei Bewegungsstörungen und Parkinson. In Kooperation mit der Parkinsonfachklinik in Beelitz-Heilstätten ist hierbei das Trainingsprogramm Keep Moving entstanden.

Wenn Sie mehr über mich und Keep Moving erfahren möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf:

Mirko Lorenz | Keep Moving · Taiji-Therapie
Wilhelmsaue 7
10715 Berlin

Telefon 030 / 53797242
Mobil 0176 / 84789952
E-Mail info@taiji-therapie.de

China-Erfahrungen

Ein Jahr lang habe ich in der Volksrepublik China gelebt und trainiert. Mein Weg führte michin die Northern Chinese Martial Arts Academy und die Wudang Berge der chinesischen Provinz Hubei, wo ich mich täglich acht Stunden dem Taijiquan, dem Qigong und der Meditation widmete. Zurück in Deutschland führte mein Weg zum Chen Taijiquan nach Chen Xiaowang, bis ich dann Schritt für Schritt das Unterrichtssystem von Meister Chen Ziqiang übernahm, das er dann als damals einziger Lehrer in Deutschland vermittelte.

Warum Taiji für Patienten mit Bewegungsstörungen und Parkinson?

Aufgrund mehrerer wissenschaftlicher Studien über die positive Wirkungsweise von Taiji bei Menschen mit Morbus Parkinson, wurde ich von einem befreundeten Schüler und Arzt angesprochen, der mich bat, meine Arbeit im Neurologischen Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen und Parkinson in Beelitz-Heilstätten vorzustellen. Seitdem gebe ich mein Taiji-Fachwissen regelmäßig an Patienten mit Morbus Parkinson weiter, unter anderem in Kursen in der Fachklinik in Beelitz-Heilstätten, in der Klinik in Weißensee, sowie an der Charité, Berlin.

Für diese Arbeit war es mir wichtig, die Taiji-Methodik speziell an die Gegebenheiten und Bedürfnisse von Parkinson-Patienten anzupassen. Dadurch entstand ein einfaches, aber sehr effektives Bewegungssystem, das sich an alle Menschen richtet, die von einem leichten bis mittelschweren Parkinsonsyndrom betroffen sind. Mittlerweile kommt Keep Moving auch bei anderen Bewegungsstörungen und neurologischen Erkrankungen wie MS zum Einsatz.

Ich freue mich, dass ich mittlerweile viele engagierte Menschen zu Keep-Moving-Therapeuten ausbilden durfte, die mein Konzept nun auch in verschiedenen deutschen Städten sowie in Bern und Luxemburg mit Erfolg anwenden.

Positive Effekte

Die sanften und langsamen Bewegungen wirken sich positiv auf die Ruhe und die Konzentrationsfähigkeit aus. Ein präzises Bewegen in der Gehschulung vermindert die Sturzgefahr und fördert Balance und Selbstsicherheit. Die runden Bewegungsabläufe verbessern außerdem Koordination, Beweglichkeit und geben mehr Sicherheit im alltäglichen Auftreten.

Keep Moving | Taiji-Therapie - Parkinson Symposium in Berlin 2018

Mirko Lorenz, Gründer und Inhaber
Keep Moving

Referenzen (Auswahl)
  • Neurologisches Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen und Parkinson / Beelitz-Heilstätten
  • Charite | Parkinson-Tagesklinik
  • Alexianer | St. Joseph-Krankenhaus Berlin
  • Malteser Duisburg
  • Asklepios Klinik Brandenburg / Havel
  • Vivantes-Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • BSG im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Bundesamt für Verbraucherschutz