• Keep Moving | Taiji-Therapie bei Bewegungsstörungen und Parkinson

Mirko Lorenz

Über Mich

Mirko Lorenz ist Inhaber und Entwickler des Trainingsprogramms Keep Moving.
Er ist zertifizierter Ausbilder des Deutschen Dachverbandes für Taiji & Qigong (DDQT) und als Präventions-Trainer bei den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt. Er ist ausgebildet in Taiji (Tai Chi), Meditation und Qigong und kann auf 17 Jahre Studium der Kampfkünste und Techniken der Selbsterfahrung zurückblicken. Seine Unterrichtskonzepte garantieren vom Einsteiger bis zum erfahrenen Schüler neue Einblicke und Trainingsfortschritte auf dem Weg zum Taiji-Prinzip. Seit 4 Jahren liegt sein Anwendungsschwerpunkt auf dem therapeutischen Sektor bei Bewegungsstörungen und Parkinson. In Kooperation mit der Klinik für Bewegungsstörungen und Parkinson in Beelitz-Heilstätten ist hierbei das Trainingsprogramm Keep Moving entstanden.

China-Erfahrungen

Ein Jahr lang trainierte und lebte Mirko Lorenz in der Volksrepublik China. Sein Weg führte ihn vom Karate in die Northern Chinese Martial Arts Academy und die Wudang Berge der chinesischen Provinz Hubei, wo er sich täglich acht Stunden dem Taijiquan, dem Qigong und der Meditation widmete. Zurück in Deutschland führte sein Weg zum Chen Taijiquan nach Chen Xiaowang, bis er dann Schritt für Schritt das Unterrichtssystem von Meister Chen Ziqiang übernahm und als einziger in Deutschland auch vermittelt.

Warum Taiji für Patienten mit Bewegungsstörungen und Parkinson?

Auf Grund mehrerer wissenschaftlicher Studien über die positive Wirkungsweise von Taiji bei Menschen mit Morbus Parkinson wurde Mirko Lorenz von einem befreundeten Schüler und Arzt angesprochen, seine Arbeit im Neurologischen Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen und Parkinson in Beelitz-Heilstätten vorzustellen. Seitdem gibt er regelmäßig sein Taiji-Fachwissen an Patienten mit Morbus Parkinson weiter, unter anderem mit Kursen in der Fachklinik in Beelitz-Heilstätten.

Für diese Arbeit war es Mirko Lorenz wichtig, die Taiji-Methodik speziell auf die Gegebenheiten und Umstände von Parkinson-Patienten anzupassen. Dadurch entstand ein einfaches, aber sehr effektives Bewegungssystem, das sich an alle Menschen richtet, die von einem leichten bis mittelschweren Parkinsonsyndrom betroffen sind.

Positive Effekte

Die sanften und langsamen Bewegungen wirken sich positiv auf die Ruhe und die Konzentrationsfähigkeit aus. Ein präzises Bewegen in der Gehschulung vermindert die Sturzgefahr und fördert Balance und Selbstsicherheit. Die runden Bewegungsabläufe verbessern außerdem Koordination, Beweglichkeit und geben mehr Sicherheit im alltäglichen Auftreten.

Keep Moving · Taiji-Therapie bei Bewegungsstörungen und Parkinson | Mirko Lorenz

Mirko Lorenz, Gründer und Inhaber
Keep Moving und Entspannung-mit-System

Referenzen (Auswahl)
  • Neurologisches Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen und Parkinson / Beelitz-Heilstätten
  • Asklepios Klinik Brandenburg / Havel
  • Vivantes-Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • BSG im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • Bundesamt für Verbraucherschutz / Freie Universität Berlin